Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Haiti: Proteste wegen Benzinknappheit

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2019 09 02 um 10.25.19 PMPuerto Principe.- Haiti bemüht sich um ein gutes Ansehen, will endlich im Tourismus Fuß fassen, mit seinen schönen Stränden und Sehenswürdigkeiten, doch das Land kommt nie zur Ruhe. Erneut kommt es zu wütenden Protesten in der Hauptstadt von Haiti, diesmal wegen Benzinknappheit.

Die Mehrheit der Tankstellen von Haiti sind geschlossen, der Grund ist die Knappheit an Brennstoffen. Aus diesem Grund war am Montag die Hauptstadt Port-au-Prince von mehreren Protesten gelähmt. Straßenblockaden, Barrikaden, Steinwürfe und brennende Reifen gab es an vielen Orten, meist in der näheren Umgebung von Tankstellen. Die Demonstranten riefen immer wieder eine Forderung: Den Rücktritt von Präsident Jovenel Moise, ihn macht man für diese Situation verantwortlich. Die Wut ist teilweise begründet, denn schon vor einigen Wochen zeigte sich ein Mangel an Benzin ab, die Regierung beschwichtigte jedoch die Lage, sprach von ausreichend Treibstoffen. Die letzten beiden Wochen bildeten sich an vielen Tankstellen, die noch Benzin hatten, lange Schlangen. Durch die Blockaden und brennenden Reifen war es vielen LKW Fahrern nicht mehr möglich, ins Zentrum der Hauptstadt und zum Hafen zu gelangen. Damit zeichnet sich eine weitere Krise ab, eine Versorgungsknappheit wird schon bald folgen. Die Proteste sind die Folge der Flaschen Versprechungen der Regierung, Diese hatte die Situation mit der Benzinknappheit abgewiegelt, versprach zwei neue Lieferungen mit Treibstoffen, diese traf bisher aber nicht ein. Die Lage in Haiti verschärft sich, seit Venezuela kein Rohöl mehr ins Nachbarland der Dominikanischen Republik liefert. Am gestrigen Montag hatte man die Lieferung von 258.000 Barrel Rohöl erwartet, diese blieb jedoch aus. Nur noch wenige Tankstellen im Land haben Benzin, hier bilden sich sehr lange Schlangen, die Fahrer warten viele Stunden auf Treibstoff. Der Schwarzmarkt blüht hingegen, hier verkauft man Benzin zum zwei- bis dreifachen Preis der Tankstellen. Bereits seit 2018 gibt es immer wieder Versorgungsprobleme bei Benzin in Haiti, nachdem Venezuela seine Lieferungen eingestellt hatte. In den letzten Monaten kam es immer wieder zu schweren Protesten, eine politische und wirtschaftliche Krise lässt Haiti nicht zur Ruhe kommen. Die politische Krise begann bereits im März 2018, mit der Entlassung des damaligen Ministerpräsidenten, Jean Henry Ceant.