Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Dominikanische Republik: Bani, Barahona, Constanza und Ocoa werben gemeinsam um Touristen

  • Kategorie: News

Santo Domingo.- Auf der Suche nach Touristen sucht man immer nach neuen Wegen. Oft führen diese über einen gemeinsamen, denn allein reicht die Anziehungskraft vielleicht nicht aus. „Multidestination“ ist das Zauberwort, dem sich die Tourismus Cluster aus Bani, Barahona, Ocoa und Constanza verschrieben haben.

Mit dem Zusammenschluss der Orte Bani und Barahona will sich die Bergstadt San Jose de Ocoa besser im Tourismus etablieren, den Tourismus im Süden und Südwesten stärken. Ab 2020, so versprechen die Manager der einzelnen Tourismus Cluster, werde man gemeinsam Maßnahmen ergreifen, die jede Region im Tourismus stärken sollen, die Belebung der Hotels und Restaurants stehen ebenso im Vordergrund wie die Erhöhung der Einnahmen in den vorgenannten Provinzen.

drmapDie Idee mit der „Multidestination“ ist schon seit Jahren Programm für die Orte Jarabacoa, Constanza und Ocoa. Gebracht hat es bisher gar nichts, man hat Aufgaben verteilt, wer für die Infrastruktur, wer für Werbung und wer für die Erstellung von Kartenmaterial zuständig ist, umgesetzt wurde bisher nichts. Jarabacoa hat seine Besucher, Touristen, die Rafting und Paragliding machen wollen. Constanza mit seinem „Agrartourismus“ zieht kaum internationale Gäste an, hier gibt es einen nationalen Tourismus, weil Dominikaner die Berge und die erfrischenden Temperaturen als etwas Besonderes empfinden. Ocoa? Diesen Ort hat kaum jemand auf seiner Liste der sehenswerten Orte. Schade, denn alle genannten Regionen bieten unendliche Möglichkeiten um Reiten, Wandern und Radtouren zu unternehmen. Quelle: Infotur