Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Dominikanische Republik: Serie von Entführungen erregt Besorgnis

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2019 05 24 um 11.40.08 AMSanto Domingo.- Innerhalb einer Woche, genauer seit Samstag, gab es 3 sogenannte „Blitz - Entführungen“. Am vergangenen Wochenende wurde DJ Ray-R entführt, ähnlich wie bei der Entführung zweier Personen am Sonntag Morgen im Sektor Evaristo Morales im Nationalen Bezirk von Santo Domingo.

Am Donnerstag meldete der Journalist Geomar Garcia die Entführung von zwei seiner Töchter. Garcia sagte, dass die Entführer ihm das Geld von seinen Konten abbuchten, an Bankautomaten. Zudem habe man ihm das Handy geraubt, danach habe man ihn in einer dunklen Ecke von Santo Domingo Ost freigelassen. Wie der Journalist weiter mitteilte, seien die psychischen Schäden größer als die physischen, welche er erhalten habe. Garcia hofft auf eine erfolgreiche Arbeit der Polizei.

Anwältin Elka Scheker sieht in den neuen „Express Entführungen“ eine Form der Kriminalität die soziale Paranoia entstehen lässt und das Gefühl städtischer Unsicherheit. Ein Pressesprecher sieht auf kurze Zeit keine Lösung für dieses Problem. Ein Twitter User zeigt sich besorgt über den Wandel seiner geliebten Dominikanischen Republik und schreibt: „Die Verantwortlichen sprechen von Sicherheit, sie haben eine andere Wahrnehmung der Kriminalität“.

Anmerkung der Redaktion: Jede Woche kommt ein Flugzeug aus den USA, an Bord kriminelle dominikanische Staatsbürger. Sie haben ihre Strafe abgesessen und wurden abgeschoben. Hier im Land werden viele der Straftäter rückfällig, aus diesem Grund werden sie datentechnisch erfasst. Das allein reicht aber nicht, kriminelle Verbrechen zu verhindern. Straftaten wie Entführung waren vor zwei Jahrzehnten hier im Land nahezu unbekannt. Dies hat sich nun gewandelt.