Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Dominikanische Republik: Müll trübt die Osterfreuden

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2019 04 22 um 1.47.20 PMSanto Domingo.- Dieses Jahr hatte der Wettergott ein Nachsehen mit den Reisenden, nationalen wie internationalen. Über die Ostertage gab es bestes Wetter, entsprechend wurden öffentliche Strände und Badeplätze an Flüssen und Seen besucht. Die hinterlassenen Spuren zeigen allerdings wenig von Zivilisation.

Die Regierung wünscht sich 10 Millionen Touristen, doch der Zauber vom Tourismus lässt schlagartig nach, w ein man sieht, wie sich diese Spezies an Feiertagen benimmt. An langen Wochenenden, beim Karneval und Ostern kommt es immer zu einem Anstieg der Besucherzahlen, dieses Jahr meldeten viele Tourismushochburgen eine nahezu 100 % Belegung. Montag ist kein Osterfeiertag in der Dominikanischen Republik, man hat also mit den Reinigungsarbeiten begonnen. Die Abteilung für Tourismusförderung, der Exekutiv Ausschuss für touristische Infrastruktur (Ceiztur) und das Tourismusministerium (MITUR) haben Reinigungsbrigaden entsandt um mit den Säuberungen von Flussufern, Stränden und Straßen zu beginnen.

Bildschirmfoto 2019 04 22 um 1.47.03 PM

Vor allem an Orten, wo es Events und Konzerte gab, war die Kontamination durch Abfälle extrem hoch. 2.100 Personen sind seit 7 Uhr damit beschäftigt, die Spuren der „Zivilisation“ zu beseitigen. Die Aktion wird bis 18.30 Uhr dauern. Weitere 1.250 Personen, festes Reinigungspersonal der Gemeinden, ist an 105 Stränden und 35 Badeplätzen im Einsatz. Der meiste Müll entstand durch Einweggeschirr für Essen und Getränke, sowie Flaschen für alkoholische und Erfrischungsgetränke.

Bildschirmfoto 2019 04 22 um 1.47.12 PM

 

In Las Terrenas hat man es heute schwer, einen sauberen Strand zu finden an dem man sich zurückziehen kann. Vielleicht ist heute wirklich ein Tag, an dem internationale Touristen im Hotel bleiben sollten, hier obliegt die Strandreinigung der Hotelleitung. Zudem ist der Hotelstrand nicht so verhüllt wie viele andere öffentliche Plätze und Strände an denen sich viele dominikanische Familien mit Freunden versammelt hatten.

 

Neben dem Müll gab es über die Ostertage auch eine akustische Kontamination. Kaum ein Lautsprecher, der nicht bis zum Anschlag aufgedreht war, Aber wenn man die Lärmschutzgesetze schon das ganze Jahr über nicht beachtet, warum sollte man es an den Feiertagen? Die Ignoranz ist speziell an diesen Feiertagen immer wieder zu beobachten.

Bildschirmfoto 2019 04 22 um 1.46.53 PM

 

In diesen ganzen Müllbergen ging eine große Aktion völlig unter. An vielen Orten wurden riesige Mülldepots eingerichtet, dennoch hat man sie übersehen. Der Müll verteilt sich eben besser großflächig als das man ihn an speziellen Punkten ansammelt. Boca Chica hat zu Ostern sein Recycling Programm eingerichtet, Müll wird getrennt gesammelt: Pappe, Glas und Metall, Plastik und organische Abfälle soll man in separaten Müllbehältern entsorgen. In Juan Dolio ist dies bereits an einigen Stellen so üblich, andere touristische Orte wie Cabarete, Sosua und Las Terrenas sollen folgen. Quelle: Infotur