Menu

Dominikanische Republik: Erste Ermittlungserfolge im Mordfall eines holländischen Residenten

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2019 03 04 um 12.57.59 PMSanto Domingo.- Der Fall des in der vergangenen Woche ermordeten Residenten Roy van Tinteren (55 Jahre) wird von der Polizei ermittelt. (Wir berichteten: Dominikanische Republik: Holländischer Resident ermordet aufgefunden). In diesem Fall gibt es erste Erfolge, bereits 3 Personen wurden verhaftet, 2 weitere werden gesucht. Es wird weiter ermittelt, gibt aber bereits erste Geständnisse und Anschuldigungen.

Die junge Ehefrau des Residenten (22) aus den Niederlanden war bereits in jungen Jahren mit einem Dominikaner zusammen, aus dieser Beziehung stammt ihr Kind. Vor ungefähr drei Jahren ehelichte die Dominikanerin ihren mehr als 30 Jahre älteren Mann. Die Liebe schien erloschen, zumindest die von Jennifer, seit mehr als 2 Monaten hatte sie einen Liebhaber, mit ihm traf sie sich in Cabañas in der Gemeinde Maimon.

Die Frau sprach gegenüber der Polizei von einer versuchten Entführung. Sie konnte unverletzt entkommen, ihr Man wurde später erschossen aufgefunden. Die Ermittler hatten ihre Zweifel an dieser Geschichte, vier Tage später verhaftete man die junge Frau in einem Haus in Santiago, Sektor Altos de Yaque, gemeinsam mit einem jungen Mann der per Haftbefehl 609-01-2019-TAUT-00722 gesucht wurde. Der als Juan Alejandro Tavarez (alias El Jevo) identifizierte Mann gab beim Verhör folgende Informationen bekannt:

An diesem Mord sind beteiligt Rafael Guzman (alias Jordan) und Argenis Rojas (alias Chancletica), sie waren im Fahrzeug, mit dem man das Paar überfallen hatte und „entführen“ wollte. Das Fahrzeug war ein Mietwagen, ein Hyundai Sonata Y20, Farbe orange. Der PKW wurde von einer anderen Person angemietet und nach dieser wird in Santo Domingo gefahndet.

J.A. Tavarez gestand ein, eine bereits 2monatige Beziehung zu Jennifer gehabt zu haben. Am Donnerstag (21.2.2019) hatte sich das Paar in einem Hotel an der Strasse Puerto Plata - Maimon getroffen, hier hatte die Frau vorgeschlagen, den Gatten R. v. Tinteren ermorden zu lassen. Für die Bezahlung von 200.000 RD$ in bar wurden dann die beiden vorgenannten Mittäter angeheuert, der Wagen angemietet.

Am 25. Februar trafen die Männer dann in Puerto Plata ein, am Morgen des 26. Februar trafen die Männer an einem Colmado auf die junge Frau, sie zeigte ihnen den Weg, den sie mit ihrem Mann nehmen würde und wo sie wohnen. Nur eine Stunde später kam dann Jennifer mit ihrem ahnungslosen Mann an den vereinbarten Ort wo die Täter warteten. Der Holländer wurde wie vereinbart ermordet, die Leiche entsorgte man in Los Altos de Cofresi, danach verschwanden die Mörder. Die Polizei ermittelt weiter in dem Fall, die Witwe und ihr neuer Liebhaber sind in Haft, nach den anderen Tätern wird gefahndet.

Das Profil der jungen Frau bei Facebook: https://www.facebook.com/jennifer.joaquinreyes.9 Auf ihren letzten Beitrag in der Chronik gibt es einie heftige Kommentare. 

ANmerkung der Redaktion: eine durch nichts zu entschuldigende Tat, man darf gespannt sein, wie das Urteil für die Mörder und ihre Anstifterin ausfällt. Wir werden berichten wenn es bekannt werden sollte.