Menu

Dominikanische Republik: Polizei setzt mehr Gummigeschosse ein

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2019 01 02 um 7.36.58 PMSanto Domingo.- Die Polizei der Dominikanischen Republik wird künftig nicht letale Waffen einsetzen wenn es zu Angriffen gegen Polizeiangestellte kommt oder sich Verbrecher einer Verhaftung widersetzen wollen. Dies gab der Polizeichef Ney Aldrin Bautista Almonte bekannt.

Zusätzlich werden Einsätze der Polizei künftig videodokumentiert. Damit will man die Arbeiten der Polizei zugunsten der Bevölkerung als Beweismittel verwenden und Vorwürfe des Amtsmissbrauchs widerlegen. Bautista Almonte begrüßt auch, wenn Bürger mit ihren Handys Polizeieinsätze filmen, dies helfe, eventuelle Misshandlungen durch Polizisten aufzuklären. Es wurde bereits mit der Waffenlogistik begonnen, eine nicht tödliche Munition (Gummigeschosse) zu verwenden und Polizisten werden ausgebildet, wie die Waffen mit dieser Munition zu verwenden sind. Die bisher mit Schrotkugeln ausgerüsteten Gewehre sollen künftig mit den Gummigeschossen ausgestattet werden.