Menu

Dominikanische Republik: Drogenermittlungen gegen Mitarbeiter der DNCD und CESAC

  • Kategorie: News

DNCDHauptbuero 2Santo Domingo. – Ausgerechnet in den eigenen Reihen muss die Drogenkontrollbehörde der Dominikanischen Republik ermitteln. Agenten der DNCD und Flughafensicherheit (CESAC) stehen unter dem dringenden Verdacht, in internationale Drogenschmuggelgeschäfte verwickelt zu sein. Angeschuldigt sind die DNCD / CESAC Mitarbeiter am Internationalen Flughafen von La Romana.

Internationaler Rauschgifthandel, Verstoß gegen interne Regeln und das Gesetz 50 – 88 werden laut einem Pressebericht verschiedenen Personen vorgeworfen. Eine aus Mitgliedern der DNCD und der Streitkräfte der Dominikanischen Republik bestehende Kommission prüft die internen Angelegenheiten und die Verantwortlichkeit der beschuldigten Mitarbeiter. Seitens der DNCD Leitung versicherte man Ermittlungen bis zur letzten Konsequenz. Seitens der Behörde versicherte man, dass man zu keiner Zeit erlauben werde, dass Mitglieder der DNCD sich gesetzeswidrig verhalten und in illegale Drogengeschäfte verwickelt sind.