Menu

Haiti: Proteste gegen Re-Mobilisierung des Heeres

  • Kategorie: News

Bildschirmfoto 2017 11 20 um 10.12Port-au-Prince.- Hunderte Sympathisanten der Opposition haben am Samstag in den Straßen von Haitis Landeshauptstadt Port-au-Prince demonstriert. Ihre Kritik richtet sich gegen den Beschluss von Regierungspräsident Jovenel Moise, der hatte die erneute Mobilisierung des Heeres in Haiti angeordnet.

„Wir brauchen kein Heer von Dieben, aber wir brauchen ein Heer welches uns Sicherheit gibt“, so die Aussage von Robert Nossant, ein Bewohner der Armenviertel in der Hauptstadt. Wie andere Protestler, richtet sich Nossant mit seiner Kritik gegen eine Polizeiaktion, welche am vergangenen Montag in Grand Ravine durchgeführt wurde. Bei einer Auseinandersetzung gab es neun Tote, zwei Polizisten und sieben Zivilisten. Insgesamt hatten neun Zivilisten gegen die offizielle Re-Mobilmachung des Heeres protestiert, sie sehen hier die Installation eines Heeres von Folterknechten.

Das haitianische Heer wurde 1995 wegen der Teilnahme an zahlreichen Staatsstreichen außer Funktion gestellt. Seither gab es Truppen der Blauhelme, die Soldaten der Vereinten Nationen sollten für die innere Ruhe im Land sorgen. Die MINUSTAH wurde in diesem Jahr abgezogen, Haitis Präsident plant den Wiederaufbau und Ausbau des Heeres, welches bereits 2015 vom Amtsvorgänger Michel Martelly wieder aktiviert wurde. Rund 150 Soldaten hatten eine Ausbildung in Ecuador erhalten.