Menu

Dominikanische Republik: 2 Odebrecht Angeklagte in Freiheit

  • Kategorie: News

odebrecht1Santo Domingo.- Die Justiz in der Dominikanischen Republik ist in Frage zu stellen, oder wie die Staatsanwältin des Nationalen Bezirks es ausdrückte: Freiheit auf Kaution bietet man nur Politikern und Funktionären an. Worum es geht? Angel Rondon, Unternehmer, und Victor Diaz Rua, Ex Minister für Öffentliche Werke, sind auf Kaution aus der Haftanstalt Najayo in San Cristobal entlassen worden.

Gegen beide war eine Untersuchungshaft angeordnet worden. Diese wurde schnell reduziert, nun folgte eine weitere Hafterleichterung. Beide wurden von Richter Polanco auf Kaution freigelassen. Angeklagt wegen Geldwäsche und Korruption im Falle Odebrecht, sind sie nun frei, haben es noch angenehmer als einige Mitangeklagte, welche unter Hausarrest stehen. Rondon musste eine Kaution von 70 Millionen RD$ (1,47 Mio. USD) hinterlegen. Bedenkt man, dass er 2 % Kommission bekam, für den Deal mit den beiden Kohlekraftwerken in Catalina, Kaufpreis über 600 Millionen USD, dann zahlt er mit den 12 Mio. die er allein hier verdiente, locker die Kaution. Weiter hat der Richter angeordnet, dass sich der Unternehmer einmal im Monat bei der Polizei melden muss, die Insel nicht verlassen darf.

Exminister Diaz Rua musste 50 Millionen RD$ an Kaution bezahlen, ansonsten gelten die gleichen Auflagen die bei seinem Haftgenossen. Am späten Montag Abend wurden die beiden Häftlinge mit Luxuskarossen aus dem Gefängnis abgeholt. Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=104&v=y0e3aISDjzI