Menu

Dominikanische Regierung zeichnet US-Botschafter mit Duarte-Orden aus

  • Kategorie: News

Screen Shot 2017 01 19 at 12.27.47 PMSanto Domingo.- Am 15. Januar 2015 verlangte Erzbischof und Kardinal Lopez Rodriguez noch, dass man den US Botschafter James „Wally“ Brewster zur „Persona Non Grata“ erklärt. Zu sehr kümmerte sich aus Sicht der Katholischen Kirche der Diplomat um Rechte für Homosexuelle und Korruptionsfälle in der Dominikanischen Republik. In der Tat war der Diplomat wenig zurückhaltend mit seiner Kritik wenn es um Missstände im Land ging. Andererseits hat Botschafter Brewster sich aber sehr für die Rechte diskriminierter Menschen eingesetzt. Immer wieder bot er Hilfe seines Landes an, so im Gesundheits- und Bildungsbereich, wie auch bei Umwelt und Natur.

Am kommenden Freitag wird James Brewster von seinem Amt als Botschafter der USA zurücktreten. Dies hat nichts mit der immer wieder aufkommenden Kritik an seiner Person zu tun, es fällt auf den Tag des Amtsantrittes des neuen US – Präsidenten Donald Trump. Nach einer Auszeichnung vom Umweltministerium wurde Brewster nun in den Nationalen Palast eingeladen.

Hier traf er auf den Außenminister Vargas Maldonado, die First Lady der Dominikanischen Republik, Candida Montilla de Medina, den Regierungspräsidenten Danilo Medina und Präsidentschaftsminister Gustavo Montalvo. Gemeinsam ließ man die dreijährige Amtszeit des Botschafters Revue passieren und anerkannte die zahlreichen Leistungen des US-Diplomaten, der hier im Land gemeinsam mit seinem Lebenspartner Bob Satawake lebte, der ebenfalls in den Regierungspalast eingeladen worden war.

Ausdrücklich lobte man die gute Arbeit Brewsters in Bezug auf die Probleme im Land. Gegenüber der Presse erklärte Brewster, dass er nicht mehr als Botschafter für die USA zur Verfügung stehen werde, er wird in Dallas sein Heim aufbauen und in den Privatsektor zurück kehren, aber im politischen Umfeld seiner Nation weiter aktiv sein.

Für Brewster war die Amtszeit in der Dominikanischen Republik ein großer Gewinn, vor allem die Erfolge im Kampf gegen die Fruchtfliege, die man letztendlich beseitigen konnte und die den Export dominikanischer Produkte in die USA extrem behinderte. Ebenso war ihm die Neugestaltung des Auslieferungsabkommens wichtig gewesen und er versprach, dass er künftig dazu beitragen wolle, dass der Touristenzustrom in die DR weiter zunehmen werde. Zum Abschluss des Besuches im Nationalen Palast überreichte man Brewster den Orden „Merito de Duarte, Sanchez y Mella“.