Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Dominikanische Republik, das Land verwandelt sich in Sche***e

  • Kategorie: News

Screen Shot 2016 12 17 at 4.19.49 PMNein, dieser Text stammt nicht von der Redaktion, teilt auch nicht zu 100 % unsere Meinung. Es ist aber interessant zu sehen, wie ein Dominikaner die Entwicklung der Dominikanischen Republik, seinem geliebten Heimatland, sieht und bewertet. Royer Zayas, ein bekannter Sänger, greift mit seinen Aussagen die Regierungsklasse an. Auf seiner Seite im sozialen Netzwerk geht der Mann hart ins Gericht mit den Politikern.

Wir zitieren: „ das ist eine Scheiße, Punkt! Es tut weh, wem es weh tut. Während wir weiterhin erlauben, dass sie uns wie Scheiße behandeln, denken dass wir Scheiße sind, fahren wir fort uns wie Scheiße zu fühlen! Und Sie sterben vor Lachen! (damit ist die Regierung gemeint.) Sie leben ein wahnsinniges Luxusleben und im Überfluss, während das Land in Teile zerbricht, aus allen Blickwinkeln.

Es tut mir leid, aber es ist frustrierend zu sehen wie man den Weg geht den wir gehen, wie Schäfchen zum Schlachthof. Worauf man in diesem Land warten kann ist, dass der Präsident sein Urteil fällt, sich entschuldigt für die Funktionäre, welche nicht das Gesetz erfüllen, man muss sie zwingen ihre Eigentumserklärungen abzugeben bevor sie Ämter übernehmen und nicht sagen können: „wir haben das nicht gewusst“. Wie schön ist er! (Gemeint ist der Präsident.)

Währenddessen wird ein armer Teufel, der ein Huhn klaut, zu 12 Jahren Haft verurteilt! Wissen Sie, warum Singapur auf dem ersten Platz liegt in den Bereichen Wissenschaft, Lesen und Mathematik? Weil man korrupte Politiker erschießt...einfach. (Oder wie mich Paola Barcacel aufgeklärt hat, man korrupte Politiker nicht erschießt, aber sehr hart bestraft, ebenso wie die, welche schwere Verbrechen begehen, mit Drogen handeln.)“ (Zitat der Aussagen von Royer Zayas.)

Anmerkung der Redaktion: Ein wenig viel „Schei**e“ im Wortschwall, aber tendenziell durchaus richtig. Politiker werden hier, trotz stattlicher Löhne, aber auch damit waere es nicht machbar, innerhalb einer Regierungsperiode zu USD-Millionären. Das Volk muss den Gürtel enger schnallen, die Armut ist unübersehbar. Doch wie war das mit den Schafen? Sie trotten gemütlich durchs Leben. Erfreuen sich an einem Karton oder einer Tüte voll mit Produkten, die bei der gehobenen Funktionärsschicht nie auf den Teller käme, so minderwertig. Abgesehen davon reichen diese „Portionen“ kaum, um eine Familie auch nur 2 Tage zu ernähren.