Menu

Haiti ist nicht in der Lage seine Edelmetallvorkommen auszunutzen

  • Kategorie: News

gold5Port-au-Prince.- Haiti ist zur Zeit nicht in der Lage seine Gold-, Silber- und Kupfervorkommen zu nutzen. Um diese Schätze nutzen zu können muss zuerst die Regierungsgewalt in diesem Land auf sicheren Beinen stehen, dass ist das Urteil der Organisation für Hilfe und Entwicklung, OXFAM. Im Bericht der Organisation werden weitere Probleme des Landes genannt welche dringend gelöst werden müssen.

Die stete Armut, eine schwache Infrastruktur, extreme Ungleichheit, eine hohe Verletzbarkeit gegenüber Naturkatastrophen und schlechte Organisationen sind die Hauptprobleme des Landes, so OXFAM. Die aktuelle Regierung und die Möglichkeiten der Steuerberechnungen sind nicht in der Lage um Minentätigkeiten im Land zuzulassen. Man empfiehlt der Regierung Haitis erst eine entsprechende Steuerlösung zu bilden bevor man sich mit der Tätigkeit des Bergbaus beschäftigt. OXFAM-Direktor Damien Berrendorf: Bergbau kann ein Segen oder ein Fluch sein für die Bevölkerung von Haiti.

Ein Abbau von Edelmetallen muss sicherstellen dass dies auch zum Wohle der Gemeinschaften erfolgt. Die Bodenschätze von Haiti sind im Visier zahlreicher ausländischer Investoren, sie wollen die Vorkommen von Edelmetallen ausnutzen und Gold, Silber sowie Kupfer exportieren. Noch jedoch, so die Untersuchungen der Organisation OXFAM, ist das öffentliche Finanzverwaltungssystem von Haiti nicht in der Lage die Einnahmen effektiv zu führen. Hinzu kommen Fehler in der Sozialfürsorge des Landes, Transparenz bei Finanzen, Studien über Auswirkungen auf die Umwelt und entsprechende Entschädigungen.