Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Dominikanische Republik: Nationalpark des Ostens umbenannt in Nationalpark Cotubanamá

  • Kategorie: News

Riesen Kakteen Padre Nuestro im Parque Nacional de CotubanamaLa Romana - Der Parque Nacional del Este, der Nationalpark des Ostens, die Perle der Region La Romana - Bayahibe Bereich wurde kürzlich umbenannt und heisst nun Parque Nacional Cotubanamá.


Der Name wurde am 8. Oktober 2014 vom Dominikanischen Nationalkongresses, beaufsichtigt durch den Präsidenten der Republik, Danilo Medina Sánchez, offiziell zum Parque Nacional Cotubanamá geändert.Wer war
Cotubanamá und warum wurde der Park nach ihm benannt?

NP Del Este - Cotubanama KuesteNach dem Gesetz 519-14, in welchem der Parque Nacional del Este umbenannt wurde in Parque Nacional Cotubanamá heißt es "Häuptling Cotubanamá war ein großer Verteidiger seiner Rasse, weshalb der Nationalpark nach ihm benannt werden muss, um diese große Taino Häuptling und Krieger unsterblich zu machen". Aber wer war er? Und was hat er getan?

Seine Geschichte ist wirklich bemerkenswert...

Die Cacicazgos oder Stammesfuerstentuemer von Hispaniola 1492Cotubanamá war ein Taino-Indianer, der im "Cacicazgo de Higuey" oder besser im Stammesfürstentum von Higuey geboren wurde und aufgewachsen ist. Die Stammesfürstentümer galten als die primären politischen Einheiten die von den Taíno Einwohnern von Hispaniola eingesetzt wurden. Als Hispaniola von den Europäern im Jahre 1492 "entdeckt" wurde, war die Insel in fünf Stammesfürstentümer oder Cacicazgos aufgeteilt, die jeweils von einem Kaziken oder Oberhäuptling angeführt wurden.

Cotubanamá wuchs auf um Kazike, der Häuptling des Stammesfürstentums von Higuey zu sein und in seiner Rolle als Häuptling wird ihm die Rebellion gegen die Invasion der Europäer und Verteidigung der Mitglieder seines Cacicazgo oder Stammesfürstentums zugeschrieben.

NP Del Este - Cotubanama nahe Boca de YumaZu den von Cotubanamá geführten Widerstandsaktionen gehörten unter anderem dass er bei 3 verschiedenen Gelegenheiten das Haus von Juan Ponce de Leon in Brand setzte - ein Haus der immer noch in der Stadt Boca de Yuma an der östlichen Seite des Parque Nacional Cotubanamá steht. Er evakuierte Frauen, Kinder und die alten Stammesmitglieder in eine sichererer Gegend der Insel und leistete erbitterten Widerstand und kämpfte gegen die Spanier, die die einheimische Bevölkerung mit Hunden gejagt hat. Einmal gefangen wurde Cotubanamá auf der Insel Saona eingesperrt und dann nach Santo Domingo gebracht, wo er aufgehängt wurde.

Über den Parque Nacional Cotubanamá

NP Del Este  - Cotubanama ManateeDer Parque Nacional Cotubanamá (früher Parque Nacional del Este), liegt nur 4 Meilen außerhalb von Bayahibe, im Herzen der Region La Romana - Bayahibe und ist eines der beliebtesten Reiseziele der Dominikanischen Republik - besonders berühmt für sein kristallklares Wasser und die weißen Sandstrände der Insel Saona.

Dieser wunderschöne Nationalpark, der erst seit 1975 ein Naturschutzgebiet ist, umfasst eine Fläche von 791.9 km², dessen Hauptlandmasse eine Halbinsel, bedeckt mit subtropischem Regen- und Trockenwald ist. Dieses Gebiet, das einst von den Taino-Indianern besiedelt war kann auf dem "Padre Nuestro" zu Fuß oder zu Pferd entlang eines 1,9 km ökologischen Weges besucht werden.

Dom.Republi Isla SaonaDie meistbesuchte Bereich ist jedoch der maritime Bereich des Parks - die "Catuano Meerenge", die die Insel Saona vom Festland trennt, sowie die Insel Saona selbst. Hier schimmert das klare tiefblaue Karibische Meer in der Sonne und bietet den Touristen ein perfektes Bild für karibische Erinnerungen - egal ob man sich dafür entscheidet, auf einem der zahlreichen Strände zu entspannen, in den Riffen, die das Ufer säumen zu tauchen oder in seinen reichen Gewässern zu fischen.

Der Parque Nacional Cotubanamá ist die Heimat von über 112 Vogelarten, Delfinen, Meeresschildkröten und Seekühen sowie dem vom Aussterben bedrohten Nashorn-Leguan.