Menu

Dominikanische Republik: Ehemalige First Lady Renee Klang de Guzman verstorben

  • Kategorie: News

Dona Renee Klang de GuzmanSantiago und die Nation haben eine große Dame verloren. Die ehemalige First Lady, Renee Klang de Guzman, verstarb am , Mittwoch, 17. September 2014, im Alter von 98 Jahren, nach einer Embolie im rechten Bein, die zu einer Nierenkomplikation führte.

 

Laut Dr. Manuel Lora Perello, ihrem langjährigen Arzt, verstarb Dona Renee, wie die Witwe des ehemaligen Präsidenten Silvestre Antonio Guzman (1978-1982) genannt wurde um 5:05 Uhr am Städtischen Hospital (HOMS) in Santiago

Sie war von 1978-1982 die First Lady des Landes, nach diese Rolle während der 30-jährigen Regierung des ehemaligen Präsidenten Joaquín Balaguer, die nie verheiratet war, unbesetzt blieb.

Dona Renee Klang de Guzman  und Praesident Antonio GuzmanDona Klang Guzman, wurde am 30. November 1916 in Venezuela einem Französischen Vater und einer brasilianischen Mutter geboren und kam im Alter von 14 in die Dominikanische Republik, um mit ihrer Familie in der Stadt Santiago, wo sie fast ihr ganzes Leben verbrachte, zu leben.

Sie heiratete 28. Oktober 1939 den Bauern Antonio Guzmán Fernández, mit dem sie zwei Kinder, Ivan (verstorben) und Sonia hatte. Dona Renee wurde zur Primera Dama nachdem ihr Mann Guzmán Fernández, für den Zeitraum 1978-1982, zum Präsidenten der Dominikanischen Republik gewählt wurde, eine Position, die ihm die Möglichkeit gab, sich in guten, sozialen Werken zu engagieren.

Sie wurde von vielen als ein Beispiel angesehen, die in ihrem ruhigen Wesen und ihrer eisernen Verteidigung der Armen und derKinder, Stärke suchten. Sie war Gründerin und Präsidentin des Nationalen Rates für Kinder (Conani), der am 23. November 1978, mit dem Ziel sich für obdachlose Kinder einzusetzen, gegründet wurde. Bis zum heutigen Tag überwacht die Institution alles was mit Kindern zu tun hat, von Adoptionen bis hin zu Kinderheimen.

In Erinnerung bleibt auch ihr uneigennütziger Einsatz als das Land im Jahr 1979 von Hurrikan David getroffen wurde und Dona Renee eine Gruppe von Freiwilligen organisierte, um die betroffenen Menschen mit Medikamenten und Lebensmitteln zu versorgen.

Dona Renee Klang de Guzman In ihrer Funktion gelang es ihr auch, eine Vereinbarung mit der Internationalen Organisation SOS-Kinderdörfer zu treffen, ein SOS Kinderdorf in der Dominikanischen Republik zu schaffen, welches ebenfalls der Betreuung von Waisenkindern gewidmet ist.

Dona Renee überlebte den tragischen Tod ihres Mannes, des ehemaligen Präsidenten Antonio Guzman, kurz vor dem Ende seiner Amtszeit am 3. Juli 1982. Sie erlitt auch die Tragödie des Todes ihres 26-jährigen Sohnes Ivan Guzman, der bei einem Autounfall im Jahr 1970 starb. Dona Renee Klang de Guzman hinterlässt ihre Tochter Sonia Guzman.