Menu

Haiti: Erstes bilaterales Umweltmonitoring- Treffen

  • Kategorie: News

Umwelttreffen zwischen Haiti und der Dom. RepublikPort-au-Prince - Am Mittwoch fand im Rahmen der Umsetzung der Absichtserklärung der Haitinisch-Dominkanischen Verhandlungen vom 3. Februar in Jimani, das erste bilaterale Treffen zwischen dem haitianischen Direktorat zur Kontrolle und Umweltüberwachung (DISE) und dem "Servicio Nacional de Protección Ambiental" (SENPA), dem Nationalen Service für Umweltschutz der Dominikanischen Republik statt.


Ziel dieser Arbeitssitzung war die Stärkung der Umweltüberwachungsprogramme und ihre Anwendung in der Küsten- und Grenzgebieten, sowie die Abstimmung von Aktionen der Umweltüberwachung der Behörden der beiden Länder in Fragen des illegalen Handels mit Kunststoffen, Holz, Holzkohle und Holzkohleerzeugnissen.

Bei diesem Treffen haben sich die beiden Regierungen zum Schutz der Umwelt, der Erhaltung der natürlichen Ressourcen der gesamten Insel und der Stärkung der Umweltüberwachungsprogramme sowie deren Anwendung in der Küsten- und Grenzgebieten und die Koordinierung der Überwachungstätigkeit in Fragen des illegalen Handels verpflichtet.

Für die haitianische Regierung ist der biologische Korridor der Karibik und die Verbesserung der Umwelt eine der entscheidenden Fragen einer nachhaltigen Entwicklung in Haiti für das Wohlbefinden der Bevölkerung.