Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Premiere für Haiti - Jean-Samuel André an der Nationalen Schule für Humor

Jean Samuel Andre - ein Komiker aus HaitiNoch vor ein paar Wochen lebte Jean-Samuel André in Port-au-Prince. Jetzt ist der 25-jährige Komiker als erster Haitianer für ein zweijähriges Studium an der Nationalen Schule für Humor in Montreal.



"Ich arbeitete noch an den Punkten in meinem Slam, dem Abschluss des Textes und es brachte sie zum Lachen. Ich erkannte, dass die Zusammensetzung der Punkte, einer nach dem anderen einen schönen Sketch, mit einem lustigen Text ergab" - Jean-Samuel André

John Samuel Andrew nimmt an einem Programm teil das darauf abzielt, die erste Schule für Humor in Haiti zu etablieren. In Haiti war seine Karriere auf dem Vormarsch. Jean-Samuel André drehte in vielen Werbespots, war an Filmen beteiligt, er schreibt und er ist auch Slammer.


Jean Samuel AndreDie Entdeckung seines Talents als Komiker
Jean-Samuel André entdeckte sein Talent in einem Slam, einem literarischen Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden.

Auf Grund seines Talentes wurde Jean-Samuel André auf die erste Veranstaltung des Hahahaiti, einem Festival des Lachens, im vergangenen Jahr eingeladen. Ein Jahr nach der Show Hahahaiti, kam André nach Quebec, um sein Studium an der Nationalen Schule für Humor zu beginnen. Die Förderung umfasst den Unterricht sowie einige seiner Ausgaben.

Eine Schule für Humor in Haiti
Die Festival des Lachens, die Nationale Schule für Humor und die haitianische Regierung planen, eine Schule für Humor in Haiti zu etablieren. Laut Louise Richer, Direktorin der Nationalen Schule für Humor, ist die Anwesenheit von Jean-Samuel André in der Schule nicht nur ein Weg, um seine künstlerische Entwicklung zu gewährleisten, sondern auch, um sein Wissen und Können in 2 Jahren in Haiti weitergeben zu können. Samuel Jean-André wird künftig eine der Säulen der Ausbildung für Komiker in Haiti sein.

Jean Samuel AndreLachen in Haiti
Von Anfang an erinnert die Karibik-Insel mehr an Tragödien als an Lachen. Jean-Samuel André glaubt jedoch, dass das Land so ungewöhnlich ist, dass es Materialien genug gibt, um die Leute zum Lachen zu bringen.

"Persönlich werde ich von Zynismus und schwarzem Humor angezogen. Es geht um die schmerzhaften Dinge, die den meisten Angst machen, die Menschen blockieren. Ich glaube, von dem Moment an, da man darüber lachen kann, bewertet man sie anders" - Jean-Samuel André

Louise Richer glaubt, dass sich die Frage des Lachens in Haiti nicht stellt. "Diese kulturelle Kost ist so einfach, wie Nahrung und ein Dach über dem Kopf", so die Direktorin der Nationalen Schule für Humor.

Jean Samuel AndreErnsthafte Studien
Jean-Samuel André begann seine zweijährige Ausbildung in dieser Schule, die schon Komiker wie Louis-Josée Houde, Laurent Paquin, Patrick Huard, Jean-Marc Parent und andere hervorgebracht hat, mit der gebotenen Entschlossenheit.

"Ich brauche es, intensiv zu arbeiten, einem automatischen Reflex zu folgen, um einen Gag, einen guten Witz zu finden, einen kritischen Blick auf meine Texte zu werfen, sie zu löschen und neu beginnen." - Jean-Samuel André

Es gibt eine Sache, die der junge Komiker nicht in Frage stellt: seine Liebe für sein Land, das er mit einer wunderschönen Blume vergleicht. "Es dauert seine Zeit bis zur Entfaltung. Das aber nur, weil es der Welt die ganze Schönheit, die es zu bieten hat, zeigen möchte“, sagt Jean Samuel André in einer seiner Nummern.