Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Ein Blick ins Spital Immaculée conception, Les Cayes in Haiti

Dr. Domercant Joseph YvesViel wird über die medizinische Versorgung in Haiti berichtet. Meist sind es aber von Kliniken welche von Organisationen betrieben und geführt werden. Wenig, bis fast gar nie liest man von den örtlichen Spitälern selbst. Ein Grund für uns, das „Hôpital Immaculée Conception“ - das Spital der unbefleckten Empfängnis, in Les Cayes zu besuchen.

 

Freundlicherweise empfängt Dr. Domercant Joseph Yves, Medizinischer Direktor des Spitals, unsere Mitarbeiterin Elisabeth Thomas zu einem Rundgang.spital immacule conception

Dr. Domercant Joseph Yves war bereits vom Oktober 1998 bis Oktober 2000 zwei Jahre an diesem Spital als Dienstarzt. Anschliessend wechselte er zum Spital Sainte Anne in Camp – Perrin, wo er 6 Jahre lang medizinischer Direktor war. Dann wurde er zum Koordinator des kommunalen Gesundheitswesens in Port-Salud, Haiti. In dieser Funktion bewältigte er wiederum 6 Jahre unterschiedlichste Aufgaben um die Regionale Medizinische Versorgung zu verbessern.

Im März vor rund 2 Jahren trat er die Stelle als medizinischer Direktor in diesem Spital an. Oftmals keine leichte Aufgabe wie er selbst meint.Spital Les Cayes

„Die grössten Probleme, die wir in diesem Spital ebenso haben, wie viele andere Spitäler auch, ist die ungenügende Organisation und Versorgung im Gesundheitssystem von Haiti. Man fügt sich in diese Problematik und was wir auf diese Weise halt nicht in einem Tag, einem Monat oder einem Jahr bewerkstelligen Können, versuchen wir Schritt für Schritt umzusetzen. Auch die Belegschaft für ein Kreiskrankenhaus ist mit 30 Aerzten aller Kategorien schlichtweg zu tief. Doch wir versuchen unser Bestes zu geben und mit dieser Belegschaft das Spital so gut wie nur möglich zu betreiben.“

Das Spital hat 4 Hauptbereiche, Mutter-Geburtsabteilung, Kinderstation, Chirurgie und allgemeine Medizin. Dies ist gekoppelt mit der Notfallstation. Hinzu kommt eine Station Ambulanz Les Cayesfür HIV Patienten, einer Abteilung der Weltgesundheitsorganisation (WHO ), ein Archiv und externe Kliniken welche vorwiegend Laborarbeiten erledigen.

Karibik News wollte wissen, ob die sichtbaren Bauarbeiten notwendig wurden, wegen dem schweren Erdbeben vom 12. Januar 2010. „Nein“ meint Dr. Domercant Joseph Yves, „Wir hatten nun wirklich sehr viel Glück in diesem Spital und hatten keine Bauschäden wegen dem Erdbeben. Die Baumassnahmen sind Sarnierungsarbeiten der Mutterschaftsabteilung. Dies konnten wir dank der nationalen NGO UGP vornehmen, welche uns unterstützt. Bald werden wir den sarnierten und modernisierten Bereich einweihen. Eine grosse Freude für dieses Spital. Auch im Bereich der Kinderabteilung wollen wir dann versuchen dies fortzusetzen.“

Ist Internationale Unterstützung ein Thema ?Provisorium Krankenpflege

Das Spital Immaculée conception, Les Cayes in Haiti hat normalerweis einen Vertrag und Unterstützung durch PEPFAR , GHESKIO , PAHO und WHO. Dies erlaubt dem Spital das es den Gesundheitsdienst für Mutter und Kind kostenlos anbieten kann. Die anderen Angebote im Spital werden versucht so kostengünstig wie nur möglich zu berechnen. Doch muss damit das Personal finanziert sein.Medizinische Versorgung

Wir danken an dieser Stelle Dr. Domercant Joseph Yves, welcher sich die Zeit nahm uns zu empfangen und einen Einblick in das Spital zu gestatten. Einem Spital das übrigens bereits 100 Jahre existiert.

Die Anschrift und Kontaktmöglichkeiten für das Spital:

Hôpital Immaculée conception

RUE Prosper

Faure/Cayes,Haïti (W,I)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Bilder von dem Spital finden sie hier