Menu

Ausschnitte aus dem Leben einer Prostituierten

Haiti - Prostitution um zu ueberlebenSie hatte versucht, ihre Tante davon zu überzeugen, dass Prostitution ihre Zukunft war. Aber die gute Alte betete weiterhin ihren Rosenkranz herunter, sie hoffte auf ein Wunder der Heiligen Jungfrau. Sie betete ohne Unterlass für die Reue ihrer Nichte, als ob ein Freudenmädchen der Fluch des Jahrhunderts wäre.


Caroline
Dameus war 16, als sie am Dienstag, den 12. Januar 2010 innerhalb von 35 Sekunden Vater und Mutter verlor in dieser großen Tragödie, die das Land getroffen hat. Erst nach dem Tod ihrer Eltern bekam sie einen Geschmack vom traurigen Leben junger Menschen in Haiti.

Haiti - Prostitution um zu ueberlebenBelle könnte ihr zweiter Vorname sein. Von mittlerer Größe, ist der Teenager von bemerkenswerter Schönheit. Ihr langes schwarzes Haar macht es unmöglich, ihr blasses Gesicht richtig zu bewundern. Ihr größter Fehler war es, dass sie eine Blume der Straße war. Es war ihr Leben. Es war allein ihre Entscheidung.

Die Waise wurde von ihrer Tante aufgenommen und lebte, unter vom Wind zerrissenen Planen. Sie kämpfte einen Kampf mit dem Leben, ohne die Chance, wieder in die Schule gehen zu können. Sie hatte nur einen Ort an dem sie ihr Haupt niederlegen konnte.

Um ihr tägliches Brot zu finden, musste sie Tag und Nacht die Passanten in ihrer Gasse beobachten. Dieses Lager hatte leider nicht die Unterstützung einer NGO oder Entwicklungsagentur. Mit Höhen und Tiefen nahm ihr Schicksal seinen Lauf. Das Leben ist kein Geschenk. Das musste sie einfach lernen. Sie fühlte sich allein auf der Welt. Zu Hause, in den Straßen, überall sah sie rote Augen und Tränen auf den Wangen, denn sie hörten nicht auf zu weinen.

Haiti - Prostitution um zu ueberlebenSicherlich hätte es Möglichkeiten gegeben, sagte sie. Aber wo sollte sie hin um endlich ein glückliches Leben kennenzulernen, frei von Ängsten, Tränen, Hunger und vor allem der Demütigung?

Sie hat sich entschieden, ihren Körper zu verkaufen

Wir müssen im Leben oft Entscheidungen treffen. Ob gut oder schlecht, wir müssen uns ohnehin der Kritik einiger Elemente unserer Gesellschaft stellen. Caroline hatte das verstanden, sie könnte mit all ihrem Sein kämpfen, um am Ende nicht auf dem Bürgersteig zu landen, aber nichts auf dem blauen Planeten ist jemals einfach.

Heute ist sie nur eine Nutte, ohne Scham und Schamlosigkeit. Sie hat ihren Preis, wie die anderen auch. Sex, das ist es, was bei ihr zuhause den meisten Wert hat . Auf ihren hohen Absätzen, sorgfältig geschminkt, geht sie in der Nacht, ungefähr um zehn Uhr, auf die Suche nach vorbeifahrenden Autos und Männern, die pfeifen. Sie hofft, mindestens $ 50 US Dollar pro Nacht zu verdienen.

Haiti - Prostitution um zu ueberlebenSie bietet ihren Körper an, aber nicht ihre Seele. Sie bietet Sex an, aber nicht ihr Herz.

In der Pubertät ist es normal, dass ein Mädchen sich von Jungen angezogen fühlt. Aber Caroline hätte nie gedacht, dass sie ihr Leben damit verbringt, ihre Beine zu spreizen anstatt Bücher zu öffnen.

Wie auch immer, ihr Gesicht, ihre Gang, ihre Stimme, ihr Lächeln hatten etwas ganz Besonderes. Im Innersten ihres Wesens war sie ein Kind geblieben. Manchmal macht einem das Leben zu Beginn ein Versprechen das es nicht immer hält und wir müssen, um zu überleben, die nächstgelegene Abzweigung nehmen.