Menu

Deprecated: Non-static method JApplicationSite::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/templates/gk_gamenews/lib/framework/helper.layout.php on line 118

Deprecated: Non-static method JApplicationCms::getMenu() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w01345fa/karibik-news.com/libraries/cms/application/site.php on line 272

Walbeobachtung in der Dominikanischen Republik

Walbeobachtungen in der Bucht von SamanaDie tropischen Temperaturen der Dominikanischen Republik ziehen nicht nur die Menschen an, die versuchen der Winterkälte zu entfliehen, sie ziehen auch bis zu 5.000 männliche und weibliche Buckelwale an. Die Meeressäuger kommen jedes Jahr von Mitte Januar bis Mitte März, aus ihrer arktischen Heimat in die geschützte Bucht im Osten des Landes, um sich zur zu paaren und ihre Kälber zu gebären.


Der Bereich um die Bucht von Samana, der von der Regierung 1986 als "Schongebiet der Meeressäugetiere der Dominikanischen Republik" etabliert wurde, ist zum Winterquartier von fast einem Drittel der Population der Atlantischen Buckelwale geworden. Bekannt für ihren "Gesang" und ihre akrobatischen Kapriolen, können die Buckelwale im Bereich der Halbinsel Samana im Nordosten der Insel, zur Freude der Touristen und der einheimischen Guides, beobachtet werden.

Buckelwal - Schwergewichtige BallerinaEin ausgewachsener Buckelwal ist mit einer durchschnittlichen Länge von rund 13 Metern etwa so lang wie ein Bus und wiegt in der Regel mit ca. 25 bis 30 Tonnen etwa drei mal so viel. Das hindert diese riesigen, aber dennoch anmutigen Säugetiere jedoch nicht daran, sehr verspielt zu sein und regelmäßig aus dem Wasser zu springen um mit einem gewaltigen Klatscher wieder zu landen. Wissenschaftler sind sich nicht sicher, ob dieses Sprungverhalten einem bestimmten Zweck, wie beispielsweise die Reinigung von Schädlingen aus der Haut des Wals dient oder ob die Wale dies einfach aus Spaß tun.

Die Wale reisen in großen, losen Gruppen, so dass die Chancen, mehr als einen dieser imposanten Meeressäuger zu Gesicht zu bekommen relativ hoch ist. Mütter und ihre Jungen schwimmen dicht beieinander, oftmals berühren sie einander mit ihren Flossen mit scheinbaren Gesten der Zuneigung. Die Weibchen säugen ihre Jungen fast ein Jahr, obwohl es sehr viel länger dauert, bis Buckelwale das volle Erwachsenenalter erreichen. Die Tiere werden im Alter von fünf Jahren ein einer Größe von rund 12 Metern geschlechtsreif; mit rund 15 Jahren erreich sie ihre endgültige Größe.

Springender BuckelwalIhre magischen Gesänge, die große Entfernungen überwinden, sind Sequenzen aus Stöhnen, Heulen, Schreien und anderen Geräusche, die sehr komplex sind und oft stundenlang anhalten. Wissenschaftler studieren diese Klänge noch, um ihre Bedeutung zu entschlüsseln, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass Buckelwale singen, um mit anderen zu kommunizieren und um potenzielle Partner anzulocken.

Gesang eines Buckelwals

Buckelwalgesang an einem windigen Tag

Höhlenmalereien aus der Zeit der Taino, die auf der Halbinsel Samana gefunden wurden zeigen, dass Wale diese Region schon mindestens fünfzehn Jahrhunderte bevor Kolumbus im Jahr 1492 in die Karibik segelte, diese Region besuchten. Heute sind die Buckelwale bei weitem die größte Attraktion in der Bucht von Samana, es können aber auch Pott- und Grindwale gesehen werden. Auch eine Vielzahl von Delfinen, darunter Tümmler, Rundkopfdelfine und Spinner, suchen häufig die Küstengewässer auf.

Walbeobachtungs-Boote müssen sich an strenge staatlichen Richtlinien halten, um sicherzustellen, dass die Wale in ihrem natürlichen Lebensraum nicht übermäßig gestört werden. Diese Richtlinien beinhalten unter anderem die Einhaltung einer Sperrzone für Schiffe von 50 Metern (165 Fuß) vor erwachsenen Walen und 80 Metern (270 Fuß) vor jeder Schule von Walen in der Kälber sind.

Walmutter mit KalbEin Erlebnis der besonderen Art sind für Touristen sicherlich Wal-Beobachtungstouren mit Kim Bedall. Die Biologin und engagierte Tier- und Umweltschützerin Bedall kam vor mehr als 30 Jahren in die Dominikanische Republik und gilt als die Pionierin im Bereich der Walbeobachtungen. Eine Tour mit Kim und Whale Samaná ist für die Besucher lehrreich und mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis.

Whale Samana
Avenida Malecón
32000 Santa Barbara de Samaná
Telefon.: 809-538-2494
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.whalesamana.com

Whale Samaná auf Facebook

Walbeobachtung mit Kim Bedall