Menu

Haiti: Eine wichtigee Lektion in Creole

  • Kategorie: NPH

St. Luke Foundation fuer HaitiKlar, ich könnte Ihnen beibringen, zu sagen:

Bonjou! Guten Morgen!
Bonswa! Guten Tag!
Komonouye? Wie geht es Ihnen?



Aber Sie werden all das lernen, wenn Sie nach Haiti zu Besuch kommen. Ich glaube, Sie werden viel mehr über mein Land, Haiti lernen, wenn ich Ihnen einige unserer Lieblings-Sprichwörter beibringen. Wir werden mit einem einfachen beginnen.

    • Yon sel dwet pa manje kalalou.
    • Sie können Okra nicht mit nur einem Finger essen.

Claudy Blaise Fahrer fuer die St. Luke Foundation in HaitiKalalou (Okra) ist ein Gemüse, das wir hier essen, das wirklich schleimig ist. Es braucht also mehr als einen Finger um es zu essen. In Haiti, glauben wir, dass die Einigkeit uns Kraft gibt.

    • Depi ou pa renmen fom tet yon moun, ou ba li panye ale nan dlo.
    • Wenn dir das das Aussehen des Kopfes von jemandem nicht gefällt, gib ihm einen Korb um zu Wasser zu tragen.

Dieses Sprichwort wird am besten durch ein Beispiel erläutert. Wenn dir mein Anblick nicht gefällt, gib mir einen Job, von dem du weisst, dass ich nicht in der Lage sein werde, ihn erfüllen. Also, wenn jemand dein Freund sein will, das aber etwas ist, was du nicht willst, dann sagst du ihm er soll eine unmögliche Aufgabe erledigen. Wenn er es tut, dann kann er dein Freund sein, aber wenn nicht, dann hat er kein Glück.

    • Egwi pa janm we trou nan bouda l. Se trou nan pa’w li we.
    • Eine Nadel sieht nie ein Loch auf ihrem eigenen Grund. Es ist das Loch auf deinem Grund, das sie sieht.

Wir verwenden dieses Sprichwort um zu sagen, dass man nicht nur nach Fehlern in anderen Menschen suchen sollte. Man muss auf den Sitz der eigenen Hose schauen, bevor man beginnt, jemand anderes zu kritisieren.

Ich glaube, das nächste Sprichwort werden Sie mögen.

    • Yon chat kap kouri deye pluzye rat, a la fwa li riske pa kenbe yon.
    • Eine Katze kann nach vielen Ratten jagen, aber sie riskiert nicht einmal ein zu fangen.

Muss ich dieses Sprichwort erklären? Ich denke, dass Sie in der Lage sind, herauszufinden worum es geht!

Ich hoffe, dass diese Ihnen Sprichwörter eine Vorstellung von meinem Land geben. Wenn Sie zu Besuch kommen, haben wir viel mehr, dass wir mit Ihnen teilen können. Fragen Sie irgendjemanden! Sie werden Ihnen ihre Favoriten sagen.

Von Claudy Blaise, Fahrer der St. Luke Foundation in Haiti - übersetzt von Dani Knoepfler

Die St. Luke-Stiftung für Haiti ist eine 100% haitianisch betriebene Non-Profit-Organisation, die Bildung, medizinische Versorgung und würdevolle humanitäre Öffentlichkeitsarbeit an Orten bereitstellt, die von den traditionellen Dienstleistern unterversorgt sind. Die Stiftung erreicht mehr als 150.000 Menschen pro Jahr durch Leben spendende Programme, die mehr als 900 haitianische Mitarbeiter beschäftigen. Das St. Luke Programm entwickelte sich aus den Programmen von Nos Petits Frères et Soeurs (NPH), das Pater Frechette, Leiter von NPH Haiti vor über 25 Jahren begonnen hat.